24.07.2021 Grandiose Erfolge bei den Herren-Mannschaften – verletzungsbedingte Ausfälle bei den Oberliga-Damen

Ein spielträchtiger Tag geht zu Ende und 2 von 3 Mannschaften konnten ihren Erfolg feiern.

Die Aktiven Herren konnten an die starken Leistungen des letzten Wochenendes anknüpfen und einen 8:1-Sieg gegen den Oschatzer TV einfahren. Alle Doppel waren von Erfolg gekrönt, auch 5 Einzel konnten mit deutlichem Punktevorteil für den TC Leipzig-Wahren entschieden werden. Die Einzelpunktbilanz von 83:35 lässt auch hier wieder keine Fragen offen.

Nicht ganz so deutlich, aber doch mit ordentlichem Vorsprung konnten die Wahrener Herren 50 gegen den LVB II ihren Sieg feiern. Mit einem 3:1 gelang es ihnen bereits in den Einzeln ihre Position klar zu machen. Selbst Dirk, der bisher meist nur im Doppel antrat konnte den Gegner mit einem deutlichen 6:1; 6:2-Sieg in die Knie zwingen. Nun fehlte nur ein Doppelsieg, um den Gesamtsieg sicherzustellen. Dies gelang Matscher und Thomas nervenstark im 1. Doppel durch den Sieg im Matchtiebreak.

Die Oberliga-damen konnten leider durch die verletzungsbedingten Ausfälle von Petra (Pos.1) und Caro (Pos.2) nur zu fünft gegen den Tabellenersten LSC 1901 antreten. Trotzdem siegte Mareen (Delitzscher Unterstützung) im Einzel nach deutlicher 1:6; 0:3-Rücklage stark gegen Ines Annovsky.

Einen weiteren Punkt konnte sie im Doppel mit Dietlind für die Mannschaft des TC Leipzig-Wahren einholen. Somit war der Entstand dieses Spiels 2:7. Die Ehre ist auf jeden Fall aufrecht erhalten worden.

 

17./18.07.2021 ein deutlicher Sieg und eine Fahrt ins Wasser

Am 17.7. spielten die aktiven Herren stark gegen den TC Schkeuditz auf. Bis auf ein Einzel konnten alle Spiele deutlich zugunsten des TC Leipzig-Wahren entschieden werden. Die Einzelpunktbilanz von 97:34 Punkten unterstreicht das Endergebnis von 8:1.

Die Oberliga-Damen hatten hingegen weniger Glück. Hochmotiviert starteten sie am 18.7. gen Dresden Blasewitz. Das Wetterradar kündigte schon nichts Gutes an, doch die Gegner sagten das Spiel nicht ab. Erst vor Ort in Dresden wurde offenbar, dass ein Spielen aufgrund völlig aufgeweichter Plätze und immer wieder einsetzendem Starkregen nicht stattfinden konnte, so zogen die Damen unverrichteter Dinge wieder heim.

 

26.Juni   Zwei überragende Siege

Gegen Beucha legten sich die aktiven Herren wieder mächtig ins Zeug! Max, „Matscher“, Erich und Christopher sorgten mit Einzelsiegen für eine ordentliche Basis. Nun musste nur noch ein Doppel gewonnen werden, um den Gesamtsieg einzufahren. Nach den Doppelsiegen von Roy und Max und Erich und Christopher konnten die Herren einen grandiosen 6:3-Sieg vorweisen und sich damit Tabellenplatz 3 erkämpfen.

Die Oberliga-Damen traten in Delitzsch gegen Dresden Weißer Hirsch an. Mit gleich zwei Geburtstagskindern in der Runde war die Laune angemessen gut. Auf der Delitzscher Anlage konnten 5 Einzel gleichzeitig starten: Petra, Caro, Conny, Mareen und Kirsten. Petra, Conny und Mareen schlugen ihre Gegnerinnen teilweise mit deutlichem Punktevorsprung. In der 2. Runde spielte Dietlind ihr Einzel ähnlich souverän. Somit stand es nach den Einzeln, wie bei den Herren 4:2.

Da Caro im Einzel verletzungsbedingt ausschied, musste fix für einen Doppelersatz gesorgt werden.

Annet erklärte sich sofort bereit und entschied mit Petra das erste Doppel Zugunsten der Wahrender/Delitzscher Allianz, das 2. Siegreiche Doppel entschieden Mareen und Sibylle für sich. Dietlind und Silvana unterlagen den Gegnern nur ganz knapp. Sodass auch die Damen einen 6:3-Sieg feiern konnten. Damit liegen sie derzeit ebenfalls auf den Tabellenplatz 3.

 

19.Juni   Ein deutlicher Sieg bei den Herren - eine knappe Niederlage bei den Damen

Die Aktiven Herren traten im schattigen Rosenthal bei brütenden 33Grad zum Punktspiel an. Nach nur 2 verlorenen Einzeln, standen die Zeichen schon gut auf Sieg bei den "Jungen Wilden". Und die drei extrem starken Doppel führten mit deutlichem Punktevorsprung zum 7:2-Sieg der Herren und dazu, dass am Ende jeder mit einem Sieg heimgehen konnte! Weiter so!!!! Gratualtion!

In Delitzsch mussten die Damen 40 im Windschatten der Delitzscher Stadtmauer bei nicht weniger heißen Temperaturen gegen SG Chemnitz Stadtpark "ran". Die Gegnerinnen liefen stark auf und die Erwartungshaltungen waren von den Wahren-Delitzscher Damen nicht übermäßig hoch. Conny unterlag ihrer Gegnerin nur sehr knapp im Matchtiebreak. Petra und Dietlind konnten ihre Einzel gewinnen, und somit eine Gesamtniederlage noch vor dem Doppelbeginn verhindern.  Nun galt es alle drei Doppel zu gewinnen. Alle drei Doppel harmonierten sehr gut, sodass es dem Gegner ordentlich schwer fiel, die siegreichen Pünktchen zu sammeln. Das erste und dritte Doppel unserer Mannschaft siegte im Matchtiebreak. Caro und Dietlind unterlagen nach langem Kampf leider mit 9:11 im dritten Satz. Somit gingen wir mit einer nicht so knapp erwarteten Niederlage doch recht zufrieden am Ende des Tages vom Platz.

 

12./13.Juni oder "Das Herren-Wochenende"

Am 12.6. fand das erste Punktspiel der Aktiven Herren statt. Aufgrund eigentlich unzureichender Besetzung sollte dieses Spiel gegen den LSC 1901 eigentlich verlegt werden, der Gegner bestand jedoch auf die Austragung zum angesetzten Termin. Somit starteten für den TC Wahren Roy, Eric, Max, Matze, Erich und Tom. Nach den Einzeln gegen die doch recht starken Gegner stand es 2:4. Im Doppel konnten Eric und Erich deutlich überzeugen. Matze und Tom unterlagen knapp mit 5:7; 5:7. Sodass es am Ende des Tages leider nur eine Gesamtniederlage von 3:6 zu verzeichnen gab. Aber auch bei diesem Punktspiel überwog der Spaß am Spiel und der Mannschaftsgeist.

Die 50er Herren (Matscher, Thomas, Reini und Dirk-Otto) waren dann am Sonntag (13.06) gegen den Wurzener TC an der Reihe. Bei kühlen 15 Grad und wolkenverhangenem Himmel starteten die Einzel. Doch die Herren brachten Sonne auf die Plätze und entschieden drei der 4 Einzel für sich. Um den Sieg perfekt zu machen genügte also ein einziger Doppelsieg und den konnten Matscher und Thomas mit einem eindeutigen 6:2; 6:2 einfahren. Nach der denkbar knappen Niederlage vom letzten Wochenende ist dieser Sieg mehr als verdient. Gratulation!

Die Damen 40 hatten an diesem Wochenende Pause. Trotzdem waren sie nicht untätig und verhalfen in den jeweiligen Gastmannschaften (D30 Bezirksliga Delitzsch und D50 Oberliga RC Sport) erfolgreich zum Mannschaftssieg.

 

Grandioser Sieg und Niederlage um Haaresbreite zum Saisonstart

Hochmotiviert starteten am 05.06.2021 die Herren 50 und die 40er Damen in die neue Punktspielsaison.
Bei den Herren ging es gegen den SV Leipzig 1910 (Schönefeld).
Die Damen 40 hatten das erste Heimspiel gegen den TC RW Zwickau auf der Delitzscher Anlage.
 
Bei den Damen der Oberliga eröffneten Caro, Dietlind und Kati die Einzelrunde, Petra, Conny S. und Kirsten spielten in der 2. Runde.
Die Gegnerinnen waren in den Positionen 1 bis 4 in Bestbesetzung angetreten.
Insbesondere Petra und Caro hatten in Anbetracht der Leistungsklassen der Position 1 und 2 der Zwickauer Damen (LK 5 und LK7) nicht wirklich mit einer Siegeschance gerechnet.
Auch die übrigen Spielerinnen aus dem Vogtland konnten mit ihren Spielstärken durchaus überzeugen und alle Einzel mussten hart erkämpft werden.
Conny, Dietlind und Kirsten konnten ihre Gegnerinnen ebenfalls bezwingen, sodass bereits nach nach den Einzeln der Gesamtsieg feststand.
Die Doppel begannen dann unter ordentlichen Blitzen und Donner, konnten aber trocken beendet werden.
Der Endstand war also ein 6:3 Sieg der Wahrener Mannschaft über die Damen vom TC Rot-Weiß Zwickau.
 
Die Herren spielen in einer 4er-Mannschaft - dort blieb es bis zum Schluss spannend, da der Endstand 3:3 war.
Nun mussten die kleinen Punkte entscheiden.
Leider fehlten zwei Pünktchen zum Gesamtsieg der Wahrener Herren.
Der Spielstand 54:55 für den Schönefelder Gegner tat der Spielfreude jedoch keinen Abbruch und alle empfanden das erste Punktspiel (und für einige auch überhaupt das erste mal wieder Tennis) in Anbetracht der Corona-Umstände als durchaus gelungen.

Free Joomla templates by L.THEME